Schulterstütze

Wackelfrei mit dem Schulterstativ SunSmart Rig?

By: Christina

Das SunSmart Rig Schulterstativ ist mir beim Entrümpeln meines Equipments wieder in die Hände gefallen. Lange lag es unbenutzt im Schrank. Ein guter Anlass für eine Rezension über meine Erfahrungen mit dem SunSmart DSLR Rig als LowBudget-Lösung für ein Schulterrig.

 

Kaufentscheidung für das DSLR Rig

Ich habe mir vor Jahren dieses Rig von SunSmart gekauft, als ich begann mehr mit der DSLR zu filmen. Meine Videoaufnahmen mit der Spiegelreflex sollten wackelfreier sein als aus der Hand, aber ich wollte mobiler sein als mit einem Dreibein-Stativ. Das SunSmart DSLR Rig versprach professionellere, stabilisierte Aufnahmen und gleichzeitig hohe Flexibilität beim Dreh. Es ist anpassbar an die eigene Körpergröße und hat mit weniger als einem Kilo Gewicht ein vergleichsweise geringes Eigengewicht. Und dazu kommt es daher mit einem FollowFocus für die präzisere Schärfesteuerung. Dies, vergleichsweise gute Bewertungen und ein unschlagbarer Preis haben mich damals vom Kauf überzeugt.

Das Schulterstativ in der Praxis

Die Verarbeitung ist in Ordnung, das SunSmart Rig macht einen guten Eindruck und ist einfach aufzubauen – und dennoch: Das Rig war einer meiner größten Fehlkäufe überhaupt. Es hat für mich zu keiner Verbesserung bei Videodrehs mit der DSLR geführt. Im Gegenteil: Das ganze Gewicht der Kamera wird mit den Armen gehalten und nicht über die Schulter auf den Körper verteilt. Die Schulterstütze ist nicht mehr als das: eine Stütze. Ein ausreichendes Gegengewicht fehlt. So ist der Kraftaufwand beim Drehen viel zu groß. Schon nach kurzer Zeit werden die Aufnahmen wieder wackelig, weil die Arme einfach schwer werden. Und dabei hatte ich bei meinen Aufnahmen nur meine DSLR und keine weiteren Komponenten wie einen externen Monitor, eine LED-Panel oder ein Mikrofon auf dem Rig.

Cathi hat mit dem Rig und einer Canon 600D auf meiner Hochzeit gefilmt und die gleiche Erfahrung gemacht. Der Dreh mit der Schulterstütze war auch ihr viel zu anstrengend. Schon kurz nach dem Standesamt war das Rig nicht mehr im Einsatz und lag anschließend nur noch im Schrank.

 

Gewichte nachrüsten als Lösung?

Andere Nutzer des SunSmart DSLR Rigs haben das Problem mit dem fehlenden Gegengewicht gelöst, indem sie Gewichte, z.B. von Walimex nachgekauft und angebaut haben. Das habe ich bisher selbst nicht ausprobiert. Inzwischen hat sich für mich mein Manfrotto Einbeinstativ als perfekte mobile Lösung für meine Videoaufnahmen mit der DSLR etabliert. Ich bin sehr flexibel, meine Aufnahmen sind stabilisiert und das Stativ wird mir nicht nach kurzer Zeit beim Drehen zu schwer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top